Endlich – der erste Filialeinsatz

Hallo zusammen,

in meinem zweiten Blog-Beitrag möchte ich Euch über meinen ersten Filialeinsatz und das dabei Erlebte berichten. Nach der gelungenen Einführungswoche im Headquarter in Düsseldorf, führte mich mein Weg in die Douglas Filiale in Ahrensburg. Ahrensburg ist eine kleinere Stadt vor den Toren Hamburgs, die mit Ihrem Flair und dem Schloss einen ganz eigenen Charme besitzt.

Erst einmal ankommen

Nach dem herzlichen Empfang durch die Filialleitung und das Team, durfte ich mich erstmal eingewöhnen und mit dem umfangreichen Sortiment vertraut machen – Ihr ahnt es: Ich fühlte mich, wie ein Kind in der Süßwarenabteilung!

Gleich am ersten Tag fühlte ich mich als ein Teil des Teams, welches mir mit Rat und Tat zur Seite stand. Dadurch lebte ich mich sehr schnell ein und der Grundstein für spannende 3 Monate war gelegt.

Filialalltag erleben

Der Fokus, der ersten drei Monate lag auf der Einarbeit im Verkauf. Darüber hinaus wurde ich in alle Filialabläufe eingebunden. Nach und nach übernahm ich eigenständig Aufgaben, welche man mir anvertraute. Zu diesen zählten u.a. die regelmäßige Warenbevorratung der Filiale, die Übernahme von Inhalten der Teambesprechungen, Kennzahlenanalyse sowie administrative Tätigkeiten.

Lübeck ruft für einen Kurzeinsatz

Ganz unverhofft, direkt zu Beginn, bekam ich die Chance, eine zweite Filiale kennenzulernen. Der einwöchige Filialeinsatz fand im Lübecker Citti-Park statt und schenkte mir weitere Einblicke. Besonders spannend für mich dabei war, eine größere Filiale und deren Struktur, sowie Organisationen kennenzulernen. Auch hier wurde ich von Herrn Lanksweirt und seinem Team offen empfangen und konnte zahlreiche interessante Kontakte knüpfen.

Um mich auf die spätere Position als Filialleiter vorzubereiten, begleitete ich meine Filialleiterin zu einer Filialleiterbesprechung in Rostock. Die regelmäßigen Treffen ermöglichen einen offenen Austausch zwischen den Filialen und behandeln aktuelle Fokusthemen.

Noch mehr lernen in der Douglas Academy 

Neben meiner eigentlichen Arbeit in der Filiale, besuchte ich die Douglas Academy, die in drei Bausteinen á drei Tagen gegliedert ist. In der Academy werden angehende Führungskräfte auf ihre spätere Tätigkeit vorbereitet. Besonders schätzte ich den Dialog mit Kollegen vor Ort, die schon länger bei Douglas beschäftigt sind. Es fand eine Abschlussprüfung statt, nach der es direkt ein Feedback zu meiner Leistung gab. Erfreulicherweise wurde mir mitgeteilt, dass ich erfolgreich bestanden habe.

Expertise für unsere Kunden

Da bei Douglas eine Fachexpertise bezüglich der Produkte Grundvoraussetzung ist, besuchte ich viele Tages- und Abendschulungen, um unseren Kunden eine kompetente Beratung zu gewährleisten. Besonders begeistert haben mich die Seminare bei „Chanel“ und „Sensai“, die mich in ihre wundervoll aufregende Welt eintauchen ließen. In den darauf folgenden Nächten träumte ich von der „Vanilla Planifolia“ und der kaiserlichen „Koishimaru-Seide“. 😉

Die Reise geht weiter – mit Neugier und Freude und großem Dank

Nun ist es März und die ersten drei Monate sind wie im Flug vergangen. Mein Koffer ist wieder mit Neugier und Freude für meinen nächsten Filialeinsatz gepackt. Wohin die Reise weitergeht, könnt Ihr in meinem nächsten Blog-Beitrag erfahren.

Euer Hagen


Social Media


Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Wir suchen bundesweit Weihnachtsaushilfen!

Du möchtest unseren Kunden während der schönsten Zeit des Jahres im Verkauf, an der Kasse oder beim Geschenke verpacken ein einzigartiges Einkaufserlebnis bereiten?
Du bist kommunikativ, interessiert an aktuellen Trends und hast eine hohe Servicebereitschaft?
Wir suchen Weihnachtsaushilfen (m/w) für den Verkauf, an der Kasse oder zum Geschenke einpacken auf 450€-Basis von Oktober bis Dezember.

Bewirb dich gerne mit deinen Unterlagen direkt bei uns in deinem Store.
Wir freuen uns auf dich!