Kein Azubi mehr… und jetzt?

Hallo zusammen,

mein Name ist Nils und ich bin dualer Student bei Douglas. Seit zwei Monaten bin ich kein Azubi mehr – „nur noch dualer Student“. Rückblickend kann ich sagen, dass sich nicht viel für mich geändert hat.

Rückblickend kann ich sagen, dass sich nicht viel für mich geändert hat.

Es wird nicht langweilig

Ich arbeite immer noch im Einkauf Pflege und wirke dort in dem einen oder anderen Projekt mit und gehe noch zur Universität. Gerade wegen der Universität hat sich wohl nicht viel geändert, da es ein gewohnter Rhythmus ist. Das heißt nicht, dass es langweilig geworden ist, sondern eher spannender.

Der ganze Stress der letzten Wochen ist Vergangenheit und der Fokus wieder klar ausgerichtet. Die Ausbildungszeit war eine schöne und intensive Zeit, die ich nicht vergessen werde. Sowohl die Mitschüler als auch das Arbeiten in den Abteilungen war eine lehrreiche Zeit. Doch jetzt heißt es nach vorne in die Zukunft blicken, denn ich denke jeder, der fertig geworden ist, kennt dieses Gefühl der Erleichterung, das alles gut verlaufen ist und man erfolgreich zur Arbeit zurückkehren kann.

Zurück bei der Arbeit

Meine Abteilung hat mich darüber hinaus jederzeit unterstützt und hatte Verständnis für den Stress, den ich hatte. Die Kollegen waren aber auch froh, dass ich wieder da war und ihnen Arbeit abnehmen konnte. Außerdem wusste ich, dass selbst in der kurzen Zeit einige neue und interessante Aufgaben auf mich warten würden, an denen ich intensiv arbeite. Ich versuche jeden Tag meiner Abteilung zu helfen und Aufgaben so selbständig wie möglich zu erledigen.

Jeder der überlegt, ob er eine normale Ausbildung oder ein duales Studium anfangen sollte, kann ich sowas nur empfehlen. Eine Ausbildung fordert und fördert und ich konnte dadurch nur dazu lernen und konnte meinen Horizont enorm vergrößern.

Liebe Grüße,

Nils

Auf unserem Karriereblog erzählen unsere Mitarbeiter Geschichten, berichten von Erfahrungen und informieren über Neuigkeiten aus unserer Arbeitswelt. Hier kannst Du uns kennenlernen. Ganz persönlich.

Social Media


Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .